Menzinger übernehmen Tabellenführung!
Gefolgt von MSC und CadI.


aktuell fehlen noch folgende Spiele (Stand 10.8.18)

ESV Rosenheim offen
MSC Augsburg offen
ASV MSC offen
ASV Avivos offen
ESV Avivos 21.09.2018

 Abschuss Spieltag: Samstag, 6.10. bei HC Wacker München - Details folgen!


TUS – Augsburg 5:0

Torschützen TUS: 2x Philip Schmedes, 2x Thomas Zollner, 1x Ralph Westphal

 Zum letzten Heimspiel der Feldsaison kamen ausgesprochen pünktlich angereiste Augsburger Gäste auf die Anlage des TuS, wie in den Vorjahren verstärkt um zwei Damen-Spielerinnen. Auf Großfeld dominierten die Hausherren von Anfang an, erzielten bereits nach wenigen Minuten den Führungstreffer. Augsburg hielt dagegen, kam bis zur Pause aber lediglich zwei Mal zwingender in den TuS-Schusskreis. Dort waren die bayerisch-schwäbischen Sportfreunde aber im Abschluss zu ungenau. 
Kleine Kuriosität am Rande: Der etatmäßige TuS-Torhüter Philipp Schmedes ließ sich dieses Mal vertreten und suchte seinerseits als Feldspieler das gegnerische Gehäuse (heim): Zwei schöne Treffer waren der Lohn seines ungewohnt höheren Laufaufwands und der bereits in der Saison 2016 bewiesenen Treffsicherheit. Bis zur Pause stand es 3:0 für den TuS; ein verwandelter Vierzehnmeter-Strafschlag sowie ein weiteres Feldtor in der zweiten Halbzeit der Münchener Vorstädter beendeten den letzten Menzinger Outdoor-Spieltag dieses Jahres


 TUS – CadI 12:7
Torschützen TUS :  3x Kai Rubitzkat, 3x Karsten Beckhaus, 2x Jürgen Schmöller, 2x Markus Sick, 1x Basti Stephan, 1x Ralph Baumann

Torschützen CadI: 3x Christian Promeuschel, 2x Matthias Mildner, 2x Michael Nowakowski

 Bei idealen Hockeybedingungen und einem schönen Sommerabend trafen sich die Mannschaften vom TuS und CadI auf der Bezirkssportanlage in Obermenzing. Nachdem CadI nicht vollständig antreten konnte, einigte man sich auf ein 3/4 Feld Spiel. CadI musste die erste Zeit auch noch ohne Torhüter bestreiten, da er leider im Heimreisestau stand. Es entwickelte sich schnell ein munteres Spiel, in dem der TuS seine leichte spielerische Überlegenheit schnell in Tore ummünzte. Cadi kam erst richtig ins Spiel, als dann zwei Torhüter auf dem Platz standen und der TuS aufgrund der hohen Führung etwas nachlässig und leichtsinnig wurde. So wurde es ein munteres “Scheibenschiessen” mit einem eher ungewöhnlichen, aber in dieser Höhe verdienten 12:7 Sieg der Tusler. Danach wurde bei Pizza und Bier der Abend noch gebührend abgeschlossen!


ESV – CadI 4:2 Wertung 0:3
Torschützen ESV: 2x Daniel Zehmisch, 1x Sebastian Winter, 1x Julia Wächter

Torschützen CadI: 2x Christoph Krümpelmann

 Aus ESV Sicht war dieses Spiel “El Classico”. Es war schön mit altbekannten Gesichtern wieder auf einem Platz zu stehen und mit Schlägern in der Hand auf einander loszugehen  Es wurde auf Großfeld gespielt, der ESV hatte auf grund von Verletzungen bei den Senioren Unterstützung von 3 1.Herren Spielern gehabt, die natürlich auch maßgeblich den Spielverlauf bestimmt haben. Im großen und ganzen ein entspanntes, schönes und faires Spiel. Beide Mannschaften haben in der Verteidigung relativ wenig zugelassen mit dem Vorteil eher beim Gastgeber. Mehr als die Hälfte der Tore kamen durch Fehlern im Kreis die zu Strafschüssen führten. Das Spiel musste kurz vor Ende wegen Überflutung des Platzes unterbrochen werden, was uns umso mehr Zeit gab uns auf unsere Kernkompetenzen am Tresen zu konzentrieren.


ASV – Augsburg 1:1
Torschütze Augbsurg: Janko Jenak

Torschütze ASV und Spielbericht nicht gemeldet


MSC – Avivos 5:2
Torschützen MSC: Peter Child (Frischer Vize Weltmeister der ü35 Senioren), Jan Aichinger, Christoph Gramann, Tobias Thelen, Carsten Leisering
Torschützen Avivos: 2x Sven Maier

Da MSC sich dankenswerter Weise bereit erklärt hatte, das Spiel bei Ihnen auszutragen, ging es gegen 20:30 los. Wacker war ohne Wechsler angetreten, was sich aber erst in der zweiten Halbzeit bemerkbar machen sollte. Bei schönstem Wetter ging es munter los und Wacker traf durch Meier per Rückhand. Nicht viel später konnte MSC ausgleichen und es ging mit 1:1 in die Pause. Kurz vor der Pause hatte sich Nowakowski von Wacker in einem Zweikampf unglücklich verletzt, so dass es nur noch mit 10 Mann für Wacker weiterging. MSC verstärkte den Druck, doch Wacker konnte durch einen 14m noch einmal durch Meier in Führung gehen. Der 11. Mann wurde auf Seiten Wackers schmerzlich vermisst, da MSC jetzt deutlich überlegen war und nach und nach die Tore schoss. Mit dem 2:5 waren die tapferen Wackeraner noch gut bedient. 
Die dritte Halbzeit fand dann ihren gemütlichen Ausklang mit zwei kleinen Fässern Bier und Pizza. 


TUS – MSC 1:3
Torschütze TUS: Axel Stadler

Torschützen MSC: 2x Stefan Reithmayer / Robby Hochspach

 In der ersten Hälfte der ersten Halbzeit war das Spiel noch in etwa ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften hatten sich trotz nur verfügbarer 10 Spieler auf ein Großfeldspiel geeinigt. MSC ging dann mit 1:0 in Führung und konnte von da an das Spiel immer mehr übernehmen. In der zweiten Halbzeit konnte TuS noch durch einen 7-Meter den 1:2 Anschlusstreffer erzielen, wurde aber durch das umgehend folgende Tor zum 3:1 komplett aus dem Spiel genommen. Im Anschluss verfolgten wir noch zusammen den Rest der WM-Partie Brasilien – Belgien auf der Terrasse.


 ASV – ESV 6:1 Wertung 3:0
Torschützen ASV: 2x Frank Peter / 2x Andreas Sauer / Sebastian Greinacher / Christian Weeg

Torschütze ESV: Rod Walker

Der Norden Münchens blieb am Freitag Abend von den starken Regenfällen gottseidank verschont. So konnten 2 Mannschaften bei 20 Grad ein sehr unterhaltsames und faires Abendspiel starten. Recht schnell kristallisiertes sich ein spielerisches Übergewicht durch den Gastgeben heraus. Dies münzte auch schon zu einigen Toren in der ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte ging dann schiedlich und friedlich mit einem Unentschieden aus. Danach wurde noch Gemeinsam das Ausscheiden der Brasilianer am Fernsehen verfolgt.


Rosenheim – CadI 3:3
Torschützen Rosenheim: Stefan Feduniw / Maarten de Voer / Frederic Jell

Torschützen CadI: Michael Nowakowski / Christoph Krümpelmann / Johannes Hagedorn

Kein Spielbericht


 ASV – Rosenheim 0:3
Das Spiel ASV – Rosenheim vom Anfang der Runde fand nicht statt. Es wurde auch kein Ersatz Termin gefunden und somit Ergebnis 0:3 für Rosenheim, da ASV abgesagt hatte.


 ESV – TUS 4:5  Wertung 0:3
Torschützen

ESV: Daniel Zehmisch / Marie Düsedau / Fabio Valpondi / Felix Gantenbein
TUS: 2x Ralf Baumann / Ralf Westphal / Kai Robitzkat / Felix Fischer

Auf Grund einer gleichzeitigen Veranstaltung beim Elternhockey musste der ESV verstärkt auf die Unterstützung durch seine 1. Herren und Damenmanschaften zurückgreifen. Das hat zu einem schnellen und hart umkämpften Spiel geführt. Der sehr starke TUS konnte erstmal mit 0:2 in Führung gehen, und erst gegen Ende der 1. Halbzeit gelang der Anschlusstreffer für den ESV. In der zweiten Halbzeit konnten zeitweise die Blauen mit 3:2 in Führung gehen, dannach kam der TUS zurück, und konnte in einem Spiel, das ständig hin und her ging dann doch mit 4:5 und dem verdienten offiziellen 0:3 als Sieger vom Platz gehen.


 ASV – CadI 1:6
Torschütze ASV: Andreas Sauer

Torschützen CadI: 2x Christoph Krümpelmann / Matthias Mildner / Mathias Sauter / Sven Kaiser / Christian Promeuschel

Bei herrlichem Sommerwetter fand das Spiel auf der Anlage des ASV München statt. CADI war in voller Besetzung am Start, nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte auch der ASV mit 11 Speilern aufwarten. In einem abwechslungsreichen Spiel, daß 6:1 endete war Cadi die eindeutig tonangebende Mannschaft und hätte durchaus noch das ein oder andere Tor schießen können. Der Abend endete versöhnlich auf der Terrasse bei einer Hopfenkaltschale.


ESV – MSC 0:8  Wertung 0:3
Michi Nahr (2)

Patrick Meyer
Sebastian Riedl
Claas Pawelek
Christoph Gramann
Robert Hochspach
Jan Aichinger

Das Spiel wurde früh vom MSC klar dominiert, der abwechslungsreich und routiniert das Spiel bestimmte über weite Teile. Clemens im ESV Tor hat sogar durch solide Leistung gerade bei den Strafschüssen, eine noch höhere Führung vermieden. Einzelne Konter der Blauen meistens eingeleitet von Martin, haben vor allem in der zweiten Halbzeit ein paar Chancen entstehen lassen, die aber die MSC Abwehr nicht zu sehr ins schwitzen gebracht haben. Aus ESV Sicht ist erfreulich dass die Mannschaft nur aus “erlaubten” Spielern bestand und es trotz der hohen Niederlage, es nach einem Spiel aussah.  Das Spiel war aus unserer Sicht sehr fair und angenehm und wir freuen uns auf die nächste Lektion in Sachen Hockey! ESV trat ohne “Unerlaubten Hilfsmittel” an.


Avivos – TUS 2:3
Torschützen Avivos: 2x Uwe Ehmig

Torschützen TUS: Tom Säglitz/ Thomas Hartl/ Felix Fischer
kein Spielbericht Avivos ☹


Rosenheim – Augsburg 2:1
Torschützen Rosenheim: Frank Holthoff / Matthias Otto

Torschütze Augsburg : Peter Meiler
kein Spielbericht Rosenheim ☹


Spielabsage Avivos-Rosenheim Wertung 3:0
kein Ersatz Termin


• Spielneuanlage MSC – Avivos, 13.07.2018,  20:00 Uhr
• Spielneuanlage ESV – Avivos, 21.09.2018,  21:00 Uhr


Avivos – CadI 7:2
Torschützen Avivos: 3x Uwe Ehmig / je 1x Philipp Deecke / Christoph Winter / Florian Rauh / Sepp Poschner
Torschützen CadI: Michael Nowakowski / Sven Maier

9 CadI’s fanden sich am Freitagabend bei den Avivos ein und da die Avivos mit gefühlten 20 Leuten am Platz waren wurden 2 Leihspieler gestellt. Schnell war klar dass das ein sehr einseitig Spiel werden würde und so dauerte es auch nicht lange bis die Avivos in Führung gingen. Die tapferen CadI’s und 2 Avivos stemmten sich dagegen und lieferten sich eine schöne und intensive aber sehr ruhige Partie. Nach dem Spiel an der Theke ein klares 5:1 für den CadI also alles wie immer die Punkte bei den Avivos die dann eine vernichtende Niederlage am Tresen einstecken mussten.

IMG_0573


Augsburg – ESV 0:3  (gewertet 3:0)
Torschützen ESV Jannis, Jamie, Basti

Nach vielen Jahren war bei herrlichem Hockey-Wetter wieder einmal eine Mannschaft von ESV in Augsburg zu Gast. Da der Torwart von ESV kurzfristig ausfiel wurde Rene Timm an den ESV verliehen. ESV machte schnell Druck und spielte sich eine Überlegenheit im Mittelfeld heraus. Christoph Endemann im Tor der Augsburg hielt mit tollen Paraden mehrfach stark geschossene 14m und konnte das Spiel zunächst offen halten. Hanno Hügel fiel auf Augsburger Seite bereits nach kurzer Zeit verletzt aus. Durch schön herausgespielte Tore gewann der ESV letztendlich dann letztendlich verdient mit 3:0.

ESV ist angetreten mit Unterstützung aus der 1.Herren (Basti), dafür aber ohne Schiri und Torwart. Beides wurde uns freundlicherweise von Augsburg gestellt. Das Spiel war fair und entspannt und unter anderem wegen Basti aber auch Martin der beim letzten mal nicht dabei war und Frank der in hochform lief, konnte der ESV größtenteils ein wesentlich solideres Spiel vorweisen als noch gegen Rosenheim, und dann auch insgesamt drei Tore erzielen (TS: Jannis, Jamie, Basti). Endstand war 3:0, womit alle zufrieden waren: Wir hatten die Tore, Augsburg hat die Punkte. Wir freuen uns aufs nächste Spiel gegen eine so nette und zuvorkommende Mannschaft.


TUS – ASV 4:0
Tore: 1:0 Ralf Baumann

2:0 Marcus Dauer (9 Meter)
3:0 Tobias Hartmann–Brockhaus
4:0 Arwed Beherendts

Mit 10 minütiger Verspätung fing das Spiel an, da ASV noch nicht komplett war. Es entwickelte sich ein schönes, faires Spiel, in dem sich TuS in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile erarbeitete,
woraus sich nach ca. 15 Minuten das 1:0 ergab. Noch vor der Halbzeit konnte TuS auf 2:0 erhöhen. Die zweite Hälfte war dann ausgeglichener mit guten Chancen auf beiden Seiten. Mitte der zweiten
Halbzeit erzielte TuS das 3:0 und wenig später nach einer sehenswerten Kombination noch das 4:0. 


Rosenheim – MSC
Torschütze Rosenheim: Maarten de Voer

Torschützen MSC: Tobias Krüger / Michael Nahr / Tobias Thelen


Rosenheim – TUS 1:6
Torschützen

Rosenheim: Schreiner
TUS: 2x Zollner Tom, je einmal Eisenlohr Uli / Fischer Felix / Stadler Axel / Schmöller Jürgen

Nachdem TuS nicht vollständig antreten konnte, einigte man sich auf ein Dreiviertelspiel  mit 9 Spielern und Rosenheim stellte entgegenkommender Weise die Schiedsrichter, was von Seiten TuS sehr geschätzt wurde.

TuS könnte durch einen 9Meter früh in Führung gehen und baute diese Führung langsam bis zur Halbzeit auf 0:3 aus. In der zweiten Halbzeit erzielte Rosenheim mit einem sehenswert geschlenztem 9Meter den Anschlusstreffer, konnte das Spiel jedoch letztlich nicht mehr drehen.


Augsburg – Avivos 2:6
Torschützen

Augsburg: 2x Sebastian Pleyer
Avivos: 2x Sven Maier je einmal Sascha Funtan / Philipp Deecke / Herbert Schmidt / Jens Wandel

Nachdem das Spiel zunächst wegen Gewitter und starken Regens etwas später angepfiffen werden musste, überrannten die Avivos die Augsburger gleich in der Anfangsphase und gingen nach Abwehrschnitzern der Augsburger bereits nach wenigen Minuten schnell mit 3:0 in Führung. Augsburg fand daraufhin nicht ins Spiel und Wacker dominierte klar und erhöhte in Folge mit schön herausgespielten Kontern gar auf 6:0. Augsburg konnte dem erst im letzten Viertel etwas entgegensetzen, erspielte sich dann auch Torchancen und konnte das Ergebnis zumindest noch um zwei Tore auf 2:6 verkürzen. Der klare und verdiente Sieg der Avivos geriet dabei aber nicht mehr in Gefahr. Nach dem Spiel ließen beiden Mannschaften den Abend noch gemeinsam beim ein oder anderen Bierchen und Wurstsalat ausklingen und es wurde gemeinsam gerätselt, wann die Wacken Senioren denn zuletzt in Augsburg gespielt hatten.


 MSC – CadI 10:2
Torschützen
MSC:   3x Simon Alzner / 2x Clemens Schellenberg / je einmal Timo Holland / Tobias Krüger / Peter Child / Jan Aichinger
CadI: Matthias Mildner / Johannes Hagedorn

Der MSC feierte einen gelungenen Saisonauftakt gegen CadI. Bei sommerlichen Bedingungen kam der MSC gut in die Partie und machte von Beginn an Druck, so daß Toby Krüger bereits früh nach schöner Kombination das 1:0 erzielte. Auch im Anschluß blieb der MSC spielbestimmend und nutze Unaufmerksamkeiten im CadI-Strafraum zum Zwischenstand von 4:0. In dieser Phase gelang es CadI nur selten, einen geordneten Spielaufbau durchzuziehen, zudem schlichen sich Abspielfehler ein. Nach zwei weiteren MSC-Toren stand es zur Halbzeit 6:0, wobei CadI-Keeper Hubsi weitere MSC-Chancen parierte. In Halbzeit zwei ließ es der MSC etwas geruhsamer angehen, vielleicht machte sich nun auch das Wechselkontingent von CadI bemerkbar. CadI gelangen im Verlauf schnelle Konter mit einigen Torchancen, die zunächst noch von MSC-Keeper Axel Schwarz geklärt wurden, letztlich aber zu zwei Treffern von führten. Bei vier weiteren Treffern vom MSC (davon einer durch den Ü70er Peter Child) endete die Partie 10:2.

Nachdem es während der Partie zeitweise überraschend lautstark zu ging (und das lag nicht an den Zuschauern….), kühlten sich die Gemüter anschließend beim gemütlichen Bier wieder ab.